Kreditkarten mit attraktiven Extras - Wer die Wahl hat, hat die Qual...

Kreditkartenanbieter gibt es mittlerweile mehr als notwendig. Die Angebotspalette reicht von aufladbaren Prepaid Kreditkarten auf reiner Guthabenbasis (bieten den Vorteil voller Kostenkontrolle und sind auch bei negativer Schufa-Auskunft erhältlich) über Standardkarten mit dem gewohnten Leistungsumfang wie bargeldloser Bezahlung weltweit und (teilweise sogar kostenlosem) Bargeldbezug am Automaten bis hin zur Goldkarte mit vielen Extras wie beispielsweise inkludierten Versicherungsleistungen und attraktiven Sonderprämien.

Was die Kreditkartenform anbetrifft lässt sich auf dem deutschen Markt eine klare Dominanz der Firmen Mastercard und Visa feststellen. American Express spielt eher eine untergeordnete Rolle, während mit Diners Club eines der einstigen Schwergewichte der Branche in unseren Breiten mittlerweile kaum mehr genutzt wird.

Alle relevanten Banken auf einen Blick mit unserem Vergleichsrechner

Vergleichen Sie Gebühren und Leistungen einer Vielzahl an Kreditkarten-Angeboten mit unserem komfortablen Kreditkarte Vergleichsrechner mit umfassenden Detail-Informationen. Sichern Sie sich jetzt das beste Angebot mit kreditvergleiche-online.com!

Kreditkarte Vergleichsrechner online - Jetzt das beste Angebot sichern!

Kreditkartenvergleich online - Darauf sollten Sie achten!

Karten für jeden Anspruch und für jeden Geldbeutel lautet das Motto unseres umfassenden Kreditkartenvergleichs. Wir haben auf dieser Seite die unserer Einschätzung nach empfehlenswertesten Modelle der Top-Anbieter auf dem deutschen Markt ausgewählt. Eine immer wichtigere Rolle - speziell in letzter Zeit - spielen hier attraktive Kombiangebote aus Girokonto und Kreditkarte, oft gibt es auch noch Tagesgeld- oder Depotkonto dazu. Wer sich für ein derartiges Kombiangebot entscheidet profitiert oft von kostenfreier Kontoführung sowie von einer Guthabenverzinsung auf Giro- und / oder Kreditkartenkonto. Neben derartigen "Bundles" existieren aber auch jede Menge Kreditkartenofferten, die unabhängig vom Herausgeber mit dem bestehenden Hausbankkonto genutzt werden können.

Als wertvolle Hilfe bei der Suche nach der INDIVIDUELL besten Kreditkarte gedacht ist unser praktischer Kreditkartenrechner. Mit Hilfe des Kreditkartenrechners lassen sich die drei Faktoren Leistungsumfang, Gebühren und Gesamtkosten bequem vergleichen. Das Ergebnis lässt sich lenken über Eingabe des voraussichtlichen Kreditkartenumsatzes in EURO-Ländern und in Nicht-EURO-Ländern, auch eine Beschränkung auf komplett kostenlose Angebote ist möglich. Nutzen Sie auch die Option eines Kostenvergleichs ab dem zweiten (!) Jahr.

Die wichtigsten Kreditkartenarten im Überblick

Wer sich für die Beantragung einer Kreditkarte im Internet interessiert, der wird schnell feststellen, dass sich die Angebote der verschiedenen Banken teilweise erheblich voneinander unterscheiden. Dies sowohl im Hinblick auf die Konditionen als auch im Hinblick auf die Art. So sind in Europa insgesamt vier verschiedene Kreditkartenarten im Umlauf.

Die im deutschsprachigen Raum verbreitetste Kreditkarte ist die sogenannte Debit Card. Im Gegensatz zur landläufigen Meinung, eine Kreditkarte gewähre immer einen Kredit, funktioniert die Debit Card letztlich nicht anders, als die bekannte EC-Karte. So werden mit ihr getätigte Zahlungen sofort und unmittelbar mit dem Girokonto verrechnet, sodass gar kein Kreditverhältnis entsteht. Die Debit Card kann daher als besonders sichere Alternative angesehen werden.

Im Gegensatz hierzu gewährt die klassische Credit Card einen Kredit von in der Regel bis zu einem Monat. So werden alle während des Abrechnungszeitraums getätigten Zahlungen am Monatsende in Rechnung gestellt. Der Karteninhaber hat nun die Wahl, den Betrag im Ganzen zurückzuzahlen oder ihn in Raten zu begleichen. Damit entspricht die Credit Card am meisten dem Bild einer klassischen Kreditkarte.

Ähnlich, aber mit einem kleinen Unterschied bei der Tilgung der Zahlungen, funktioniert die Charge Card. Auch hier werden alle innerhalb eines Monats getätigten Zahlungen gesammelt und am Monatsende verrechnet. Im Gegensatz zur Credit Card wird der fällige Betrag hierbei jedoch direkt per Lastschriftverfahren vom Girokonto des Karteninhabers abgebucht.

Besonders beliebt bei jungen Leuten ist eine Prepaid Kreditkarte. Wie der Name bereits erahnen lässt, muss diese Kreditkartenart zunächst mit Geld aufgeladen werden, bevor Zahlungen möglich sind. Sie eignet sich somit auch für Kunden mit vergleichsweise schlechter Bonität.

Grundsätzlich stellt - alleine um sich das lästige Aufladen zu sparen - eine Debit Card im Vergleich zur Prepaid-Variante - meist die bessere Wahl dar. Als entscheidender Vorteil in diesem Zusammenhang ist die Kostenseite anzusehen. So gibt es mittlerweile zahlreiche Direktbanken, die eine solche Kreditkarte gebührenfrei anbieten. Da im Grunde genommen kein Kredit gewährt wird, entfallen mögliche Kreditzinsen ebenfalls, sodass man hierbei eine vollwertige Kreditkarte für wenig Geld oder sogar gar kein Geld erhält.